Asiatische Gewürze

Asiatische Gewürze und Asiatische Küche

 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand

Asiatische Küche und Asiatische Gewürze

Die Asiatische Küche bezeichnet viele unterschiedliche Länderküchen Asiens. Sie ist variantenreich und schmeckt aromatisch - frisch. Alle Landesküchen verwenden frische Zutaten wie viel Gemüse, aromatische Kräuter und natürlich Gewürze. Es werden auch viele Speisen mit Fisch, Geflügel oder Schweinefleisch zubereitet.

Die Chinesische Küche hat auch viele unterschiedliche Regionalküchen wie zum Beispiel die Chuan-Küche aus Sichuan, die Kantonesische Yue-Küche oder die Min-Küche aus Fujian. Es werden Tofu, Soja sause, Reiswein und Nudeln verarbeitet. In den Küchen Chinas benutzt man folgende Kochutensilien: Wok, einen abgerundeten Pfannenwender, Bambuskörbe zum Dämpfen von Gemüse oder Wan Tans, Ein Reiskocher oder Topf, ein Küchenbeil zum Schneiden, sowie ein Lehmtopf zum Warmhalten der Speisen.

Die Indonesische Küche verwendet Reis, Yams oder Maniok als Grundnahrungsmittel. Sie wurde außerdem stark beeinflusst von der indischen und chinesischen Küche. Alle Zutaten in den Speisen werden meist sehr klein geschnitten damit ein Essen ohne Messer möglich ist. Zumeist wird auch hier mit der rechten Hand gegessen. Eine Regionen würzen Ihre Speisen sehr scharf wobei andere wieder mild und süß bevorzugen. Zumeist werden aber die Speisen mit einer Kokossauce hergestellt.

Die Japanische Küche hat auch Reis als Hauptnahrungsmittel, hier wird Reis fast zu jeder Mahlzeit verzehrt. Fisch, Meeresfrüchte, Tofu, Sojasauce, viel Gemüse, Nudeln, wenige Gewürze (Ingwer, Pfeffer) und Salz gehören zur Ernährung der Japaner.

Die Koreanische Küche ähnelt anderen asiatischen Küchen mit Reis als Grundnahrungsmittel und frischen Zutaten. Es gibt aber hier eine Vorliebe für Suppen, diese Suppen wurden schon früher als Ersatz für Wasser an Tisch verwendet und werden zu jedem Mahl serviert. Koreanische Gewürze sind Salz, Pfeffer, Ingwer, Chili und Knoblauch.

Die Top 10 Asiatische Gewürze

Ingwer ist die Wurzel der tropischen, Schilfähnlichen Ingwer pflanze (lateinischer Name: Zingiberaceae). Er schmeckt scharf, mit einem zitronenartigen Aroma. Ingwer wird frisch oder getrocknet als gemahlenes Gewürz in vielen Speisen verwendet. Ingwer ist ein Allrounder, er passt zu Fisch, Fleisch und vor allem Gemüse.

Zitronengras ist angenehm unaufdringlich, sieht der Frühlingszwiebel ähnlich, hat aber wie der Name schon andeutet ein klares Zitronen Aroma mit einer lieblichen Rose Note. Zitronengras können sie nicht nur in Ihren Speisen mitkochen sondern auch mit kochendem Wasser übergossen als Tee genießen.

Sternanis ist ein typisch asiatisches Gewürz, Zutat vieler Gewürzmischungen und einmalig im Geschmack. Beim Kochen entfaltet der Sternanis sein würzig, süßes Aroma. Wenn sie nicht regelmäßig Sternanis beim Kochen verwenden, sollten sie lieber ganze Sterne kaufen und diese erst vor Verwendung in einer Kaffee Mühle mahlen.