Muskatnuss - Myristica fragrans

Orlandosidee
80047
Ab
exkl. Versand
    Lieferzeit:3-5 Tagen
In den Einkaufswagen
  • Beschreibung
  • Mehr

Muskatnuss - Myristica fragrans - das Gewürz; die Pflanze und der Anbau.

Muskatnuss - Myristica fragrans - das Gewürz; die Pflanze und der Anbau

Die Muskatnuss ist der Samen des immergrünen Muskatnuss Baums (Myristica fragrans). Der Mantel der Muskatnuss heißt Macis und beides wird als Gewürz verwendet. Orlandosidee hat für sie beide Produkte im Angebot, jeweils einzeln oder auch in Kombination.

Die Muskatnuss ist der Samen einer Aprikosen ähnlichen Frucht. Diese Frucht hat eine gelbe Farbe und weißes Fruchtfleisch. Im inneren der Frucht ist ein harter Kern - Nuss mit einer schwarzbraunen Schale. Um dieser Schale befindet sich der Mantel - die Macis. Unter der schwarzbraunen Schale ist die Muskatnuss

Der Muskatnuss Baum (Myristica fragransist eine immergrüne Pflanze mit einer Wuchshöhe von 5 bis 18 Metern. Den ersten Ertrag bringt er mit acht Jahren wobei er mit 15 Jahren den höchsten ertrag erzielt. Seinen Ursprung hat er in Indonesien wobei er heute auch in Südamerika, Afrika und im tropischen Asien angebaut wird.

Muskatnuss- die Ernte

Der Muskatnussbaum trägt über das ganze Jahr Früchte, wobei der Höhepunkt der Ernte in den Monaten Juni, Juli und August liegt. Bei der Ernte werden die reifen Früchte des Muskatnussbaumes eingesammelt. Dann entfernt man die Schale und das Fruchtfleisch. Des weiteren wird der Samenmantel entfernt welches die Macis ist. Sie wird separat getrocknet. Die Schwarzbraunen Nüsse werden für 6 -8 Wochen in Holzregale auf Gitter getrocknet bis die Samen in der Schwarzbraunen Nuss anfangen zu klappern. Erst jetzt werden die harten Schale aufgebrochen und die Muskatnuss ist geboren. Anfangs sind die braunen Muskatnüsse noch weich aber sie werden weiter getrocknet und werden dadurch hart. Ein Baum kann bis zu 100 Kg Ertrag bringen.

Muskatnuss - sein Aroma

Die Muskatnuss hat ein warm und würziges Aroma, mit einem süßen Duft und hocharomatischen Noten von Kampfer und Nelken. Fein gemahlen verfeinert die Muskatnuss ihre Speisen.

Muskatnuss Kulinarische Verwendung

Die Muskatnuss verfeinert feingemahlen mit einer Muskatnussreibe viele Gerichte. Sie passt sehr gut in helle Soßen oder Suppen. Verfeinern sie Ihr Kartoffelpüree oder Blumenkohlpüree mit Muskatnuss, sie verleiht eine wunderbar erdige Note.

Das Aroma der Muskatnuss harmoniert außerdem hervorragend mit Ei, Käse, Kohl, Kürbis und auch Süßkartoffeln. Als auch mit Huhn, Fisch, Kalb, Lamm, Meeresfrüchten oder Hammel.

Muskatnuss Bestandteil vieler Gewürzmischungen

Die Muskatnuss ist Bestandteil vieler unterschiedlicher Gewürzmischungen. Bei uns finden sie sie unter anderen in folgenden Gewürzmischungen: Raz el Hanout, Tsire, Tabil, Cookies, Colombo, Colorado, Carioca, Berbere

Muskatnuss - Gut zu wissen

Ferner hilft die Muskatnuss bei Übelkeit, wobei sie aber sparsam dosiert werden muss. Schließlich können mehr als 5 Gramm zu Halluzinationen und Bewusstseinsstörungen führen.

Muskatnuss - Aufbewahrung

Bitte in einen luftdichten Behälter füllen. Kühl, trocken und dunkel lagern.

Kaufen sie hier Ihre Gewürze in unserem Online Shop.

 

Die Muskatnuss ist der Samen einer Aprikosen ähnlichen Frucht des immergrünen Muskatnussbaumes ( Myristica fragrans). Dieser Baum hat seinen Ursprung in Indonesien und kann eine Wuchshöhe von bis zu 18 Metern erreichen. Ab dem achten Jahr trägt er Früchte. Die Haupt Erntezeit ist in den Monaten Juni, Juli und August wobei der Muskatnussbaum das ganze Jahr hindurch Früchte trägt.

Nachdem die Früchte eingesammelt sind wird die äußere Schale und der Samenmantel entfernt. Die schwarzbraunen Nüsse werden dann für ca 6-8 Wochen zum trocknen in Holzregale gelegt bis sie klappern wenn man sie schüttelt. Dann werden die harten Schalen aufgebrochen und die Muskatnuss erblickt das Licht der Welt.