Safran, Safranfäden Sargol CAT 1 A Coupé ISO Norm 3632-2

Orlandosidee
80050
Ab
exkl. Versand
    Lieferzeit:sofort lieferbar
Kaufen
  • Beschreibung

  • Safranfäden sind leicht bitter, herb und scharf im Geschmack.
  • Sie eignen sich für Milchreis, Persischen Safran Reis,
  • Risotto alla Milanese,
  • Bouillabaisse,
  • Backwaren oder
  • Paella

Safran Preise für unsere Safran-Fäden in großen Gebinde Größen bekommen sie auf Anfrage unter

info(@)orlandosidee.de (125 gr -250 gr- 500 gr und 1 Kg )

Safranfäden in Premium Qualität nach ISO Norm 3632-2, Safran Sargol CAT 1 A - Coupé

Safranfäden, der Premium Qualität, unser Sargol Safran hat die ISO Norm 3632-2 CAT1 A- Coupé. Dieser Safran gehört zur höchsten Qualität Kategorie, die es bei Safranfäden gibt. Unsere Safran-Fäden haben keinen Gelbanteil und somit die höchste färbe kraft.

Qualität Standards beim Safran

Es gibt internationale Qualitätskriterien für dieses Safran Gewürz, um Fälschungen zu vermeiden. Diese werden im Internationalen ISO Standard ISO 3632-2 festgelegt. Hierbei wird er verbrannt und auf folgende Merkmale untersucht: Färbe kraft, Konzentration von Safranal (Aroma gebender Stoff des Safrans) und Picrocrocin (Bitterstoff des Safrans).

Eine hohe Farbkraft des Safrans ergibt daraufhin eine hohe Qualität-Kategorie im ISO 3632-2 verfahren. Diese ist in vier Kategorien unterteilt, die wie folgt lauten:

  • 1 A  >190
  •  2     = 150-190
  • 3      = 110-150 ;
  • 4      = 80-110

Der spanische Standard hat eine etwas andere Einteilung. Hier gibt es fünf Kategorien

  • Coupé > größer als 190
  • La Mancha = 180-190
  • Rio = 150-180
  • Standard = 145-150
  • Sierra = kleiner als 150

Ausschlaggebend für die Qualität des Safrans ist zusätzlich zu seiner Farbkraft auch das Aroma und der Grad seiner Bitterkeit. Hierbei liegen die Mindestanforderungen am Safran beim spanischen Standard wie folgt:

 Aroma (Safranal) größer als 20

Bitterkeit (Picrocrocin) größer als 70

Fälschungen von Safran erkennen

Um die Echtheit von Safran nachzuweisen, benötigt man für einen chemischen Test Natron. Ist es echter Safran verfärbt sich die Lösung gelb, ist es falscher oder ein mit Kurkuma gestrecktes Gewürzpulver verfärbt sich die Lösung rot - trübe. Echte Safran-Fäden erkennt man an die trichterförmig eingerollten und nach oben eingekerbten Narbenschenkeln mit einer Länge von ca 2-3 cm. Um sicherzugehen kaufen Sie lieber Safran-Fäden anstatt Safranpulver und achten Sie auf die Merkmale der Fäden.

Was ist Safran?

Safran ist ein Gewürz. Die Safranfäden sind die Stigmata (Fäden) die der Lila Farbende Crocus sativus, eine Krokus Blumen Art, in seiner Blüte im Herbst produziert. Jede Blüte produziert drei Safran äden.

Sein Name wurde vom arabischen za'faran abgeleitet und bedeutet gelb.

Wussten sie, das man für 1 kg Safranfäden zwischen 80.000 und 150.000 Blüten benötigt? Da die Fäden so filigran sind, erfolgt die Ernte per Hand. Eine Pflückerin schafft auch nur circa 80 Gramm pro Tag.

Woher kommen Safranfäden?

Safranfäden haben ihren Ursprung in West oder Zentralasien. Der größte Produzent ist Iran mit circa 180 Tonnen jährlich gefolgt von Spanien und Marokko. Das entspricht einem Marktanteil von 90 %. Andere Anbau Länder wie Afghanistan, Frankreich, Marokko, Spanien, Deutschland, Österreich und die Schweiz bauen nur geringe Mengen an.

Kulinarische Verwendung

Safranfäden kann man im ersten Schritt für einige Minuten in Wasser, Milch oder Butter einweichen. Wenn sich die gewählte Flüssigkeit gleichmäßig gelb gefärbt hat, kann man sie an die Speisen geben. Normaler weise tut man das gegen Ende der gar Zeit um das Aroma des Gewürzes zu erhalten.

 Safran ist ein außergewöhnliches Gewürz. Er schmeckt nicht nur gut, er verleiht den Speisen auch noch eine leuchtend gelbe Farbe. Aus diesen Gründen wird er auch als Zutat in vielen internationalen Speisen verwendet.   
  • Kandiertes Lamm
  • Bouillabaisse Fischsuppe aus Meeresfrüchten, ein Klassiker der Französischen Küche.
  • Muschel Gratin
  • Milchreis
  • Backwaren
  • Paella - spanische Reis Spezialität mit Meeresfrüchten

Wie schmeckt Safran?

Safran hat einen leicht bitteren, herben und scharfen Geschmack. Sein Aroma bezeichnet man als anhaltend warm und charakteristisch.

Aufbewahrung

Bewahren sie Ihre Safranfäden in dem mitgelieferten Schraubglas gut verschlossen an einem kühlen und trocknen Ort auf. Schützen sie ihn vor Sonneneinstrahlung, da er sonst ausbleicht.

Preise für Safran Fäden in großen Gebinde Größen 125 Gramm - 250 Gramm -  500 Gramm und 1 kg auf Anfrage unter info(@)Orlandosidee.de

Safranfäden kaufen, das ❤Gewürz der Welt, hier im online Shop bestellen

Unsere Safran Fäden sind wie oben erläutert von höchster Qualität. Außerdem können sie den Safran in unterschiedlichen Verpackungsgrößen online kaufen. Sie erhalten ihn in versiegelte Gewürzgläsern welche sie für die Aufbewahrung nutzen können. Lagern sie bitte ihre Gewürze immer luftdicht, trocken und an einem kühlen und dunklen Ort. Schützen sie alle Gewürze und Kräuter vor Sonnenlicht und Feuchtigkeit.

Verwandte Produkte
!