Indische Gewürze

Indische Gewürze und Indische Küche

 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand kg
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand
 
exkl. Versand

Indische Küche und die Indischen Gewürze

Indien ist ein vielseitiges Land und diese Vielseitigkeit spiegelt sich in der Indischen Küche, den  Gewürzen und Gewürzmischungen wieder. Indien hat unzählige regionale Speisen. Alle fein gewürzt mit einer Vielzahl an Gewürzen. Ganz typisch für die Küche sind Kardamom, Bockshornklee, Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel. Nie allein, immer in einer reichen Kombination fein abgeschmeckt.

Curry ist nur ein Indisches Gericht welches unterschiedlich zubereitet wird, wie auch das Currypulver, jede Region hat sein eigenes Curry Rezept.

Currypulver ist eine Erfindung zur Zeit als England die Kolonialmacht Indiens war. Dieses Pulver wurde eigens für die Besatzer hergestellt, die das dann nach England brachten. Heute gibt es unzählige Currypulver, eins schmackhafter als das andere.

Die indische Küche ist so vielseitig und aromatisch wegen der vielen unterschiedlichen Menschen, aus diversen Kulturen, die es beherbergt. Alle Rezepte tragen die Handschrift der dort lebenden Menschen und ist heute in aller Munde. Die Küche ist hoch aromatisch, mit leckeren Gewürzen abgeschmeckt, mal scharf mal süß. Sie ist so abwechslungsreich das es Spaß macht und nie langweilig wird indisch zu essen.

Regionale Indische Küchen

Die indische Küche lässt sich in vier große Regionen einteilen. Nordindisch, Südindisch, Westindisch und Ostindisch.

Die Nordindische Küche ist bei uns sehr bekannt und beliebt. Hier werden viele Gerichte mit Jogurt oder Ghee hergestellt. Aufgrund der Geographischen Lage ist der Orientale Geschmack auch kennzeichnend für nordindische Gerichte. Es wird eher mild als scharf Gewürzt und viele Gerichte verwenden Nüsse oder Gewürze wie Kreuzkümmel und Safran.

Die Südindische Küche verwendet viel Gemüse, Obstsorten, Fisch und Meeresfrüchte in Ihren Speisen. Das Hauptnahrungsmittel ist aber Reis. Es wird scharf mit vielen roten oder grünen Chilies gewürzt. Pfeffer, Curryblätter, geraspelte Kokosnuss, Knoblauch und Ingwer werden auch reichlich verwendet.

Die westindische Küche ist sehr vielfältig. Sie habe viele vegetarische Gerichte, aber auch viele Fischgerichte und Schweinefleisch Gerichte. Die westindische Küche ist stark gewürzt.

In der Ostindischen Küche wie in der Südindischen Küche ist Reis das Hauptnahrungsmittel. Diese Region ist bekannt für viele Süßspeisen. Es wird viel mit Nüssen und Fisch gekocht. Typische Gewürze sind Fenchelsamen, Nigella (Schwarzkümmel) und Kreuzkümmel.

Die TOP 10 Indische Gewürze

Kurkuma auch Gelbwurz genannt ist Hauptbestandteil der Indischen Küche. 80 % der Welternte wird in Indien verzehrt wobei auch Indien der Hauptproduzent des Gewürzes ist. Es ist unter anderen eine Zutat in Garam Massala und Currypulver. Kurkuma hat einen leicht bitteren Geschmack und ist wie der Ingwer ein Wurzelgewächs (Rhizom).

Nelken sind die getrockneten Blütenknospen des Nelkenbaumes. Sie haben einen bitteren, fruchtig, scharfen Geschmack und hinterlassen ein taubes Gefühl im Mund. In Garam Masala und Curry enthalten.

Fenchelsamen, sie haben ein mild würzig süßes Aroma ähnlich dem Anis und sind Bestandteil der Gewürzmischung Panch Phoron. Durch rösten kann man das Aroma der Fenchelsamen intensivieren.

Bockshornklee sind die Samen einer kleinen einjährigen Pflanze. Sie haben einen bitteren Geschmack, aber nach dem man sie in einer Pfanne röstet schmecken sie nach Karamell und Nüssen.

Kreuzkümmel hat einen scharfen, leicht bitteren Geschmack riecht aber würzig süß. Wird in indischen Reisgerichten, Backwaren, Suppen und Curry verwendet.

Kardamom sind kleine, ovale, grüne Kapseln mit einem süßen, würzig scharfen Aroma.

Ingwer ist die Wurzel der Ingwergewächse. Das gemahlene Pulver hat einen scharfen Geschmack mit einem Zitronen Aroma. Es wird in Curry , Chutneys und Fleischgerichten verwendet.

Zimt ist das älteste Gewürz dieser Erde. Es ist die Rinde des Zimtbaumes und hat einen süßen würzigen Geschmack. Es wird in Curry, Chai Tee oder Reisgerichten verwendet.

Chili ob grün oder rot, die indische Küche verwendet milden sowie scharfen Chili in Suppen, Reisspeisen, Curry sowie Fleischgerichten.