Pinienkerne aus China Wildsammlung

Orlandosidee
80226
Ab
exkl. Versand
    Lieferzeit:3-5 Werktage nach Zahlung
In den Einkaufswagen
  • Beschreibung

Pinienkerne Grade A - Premium Qualität - Wildsammlung - China

Pinienkerne von Orlandosidee -Grade A Premium Qualität aus Chinesischer Wildsammlung.

Was sind Pinienkerne?

Pinienkerne sind die kleinen länglichen und geschälten Samen aus den Zapfen der Pinie (Nadelbaum). Die Pinienkerne befinden sich zwischen den Schuppen der Zapfen und werden von einem harten Kern umschlossen. Pinienkerne aus dem Mittelmeerraum sind länglicher als die asiatischen Pinienkerne.

Woher kommen Pinienkerne?

Die Pinie gehört zur Pflanzenfamilie der Kiefergewächse (Pinaceae) und wächst im Mittelmeerraum, China, Pakistan und Korea. Ihren Ursprung hat die Pflanze allerdings in Kleinasien. Die Pinie ist auch bekannt unter folgenden Namen: Mittelmeerkiefer, Schirmkiefer, italienische Steinkiefer.

Die Pinie kann eine Wuchshöhe von 30 Metern erreichen und bis zu 200 Jahre alt werden. Es ist ein sehr resistenter Baum, hat wenig Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit und ist zusätzlich auch noch dürre resistent. Er wächst sowohl auf Kalkböden sowie Sandböden. Außerdem hält er lange Hitzeperioden über 30 °C ohne Regen gut aus.

Wissenswertes über Pinienkerne

Pinienkerne sind kleine, delikate Nüsse, die in vielen Mediterranen und Orientalischen Gerichten als Zutat verwendet werden. Sie haben einen Mandel ähnlichen Geschmack mit einem harzigen Aroma. Es ist sehr schade das sie bei uns eher eine Nebenrolle in der Küche spielen, da sie mit Ihrem unwiderstehlichen Aroma sehr delikate Highlights in Speisen setzen.

Pinienkerne sind etwas teuer, sie gehören zu den teuersten Nüssen, aber das liegt daran, das der zu betreibende Aufwand sehr teuer ist, um an diese Nüsse zu gelangen. Pinien wachsen wild und erst nachdem der Baum ca 20 Jahre alt ist trägt er das erste Mal Früchte und kann geerntet werden. Außerdem benötigen die Samen (Pinienkerne) 3 Jahre um heranzureifen. Die Ernte ist aufwendig und reinste Handarbeit. Zuerst heißt es klettern und die Zapfen ernten oder mit Stangen vom Baum schütteln und einsammeln. Danach werden die Piniensamen aus den Zapfen gepuhlt und von Ihrer harten Schale und Ihrer Samenhaut befreit.

Wofür verwende ich Pinienkerne?

Der delikate Geschmack von Pinienkerne passt zu Speisen aller Art. Sie passen zu herzhaften sowie zu süßen Speisen. Meistens werden sie zum Backen von Kuchen, Biskuits und Makronen verwendet sowie zum Kochen von Reis wie es in Indien und der Türkei üblich ist. Sie verfeinern auch marokkanisches Couscous oder frisch zubereiteten Spinat mit Olivenöl und Knoblauch.

In der italienischen Küche werden Pinienkerne gerne in Nudelsalate oder in gefüllten Omelette verwendet. Sie gehören in ein gutes Pesto alla Genovese sowie in die Torta della Nonna. Sie schmecken aber auch zu Brathähnchen oder einem delikaten Pilz Carpaccio.

Nährwertangaben Pinienkerne pro 100 gr

  • Kalorien 670 bzw. 2800 kJ
  • Fett 60 g
  • Kohlenhydrate 20 g
  • Eiweiß 13 g
  • Ballaststoffe 1 g

Wie verwende ich Pinienkerne?

Pinienkerne werden vor dem Gebrauch und Verzehr in einer beschichteten Pfanne, am besten ohne Fett vorsichtig geröstet. Durch das Rösten entfaltet sich ihr einzigartiges Aroma viel besser und sie erhalten des Weiteren ein delikate knusprige Konsistenz. Aber bitte schön vorsichtig sein, da sie sehr schnell verbrennen können welches schade ist vor allem bei Ihrem Preis. Rösten sie Pinienkerne lieber bei mittlerer Herd Stufe an und sobald sie Ihre bevorzugte bräune haben geben sie sie in ein anderes Gefäß zum Abkühlen. Ansonsten könnte es passieren, das sie doch noch von der Resthitze der Pfanne unbemerkt verbrennen.