Pimentkörner, Piment oder auch Jamaikapfeffer

Orlandosidee
80061
Ab
exkl. Versand
    Lieferzeit:3-5 Werktage nach Zahlung
In den Einkaufswagen
  • Beschreibung

Pimentkörner sind unter mehreren Namen bekannt wie Piment, Pimentkörner, Nelkenpfeffer oder auch Jamaikapfeffer

Pimentkörner - beliebtes Gewürz mit intensiven Aromen

Was sind Pimentkörner?

Pimentkörner sind die unreif, getrockneten Beeren des immergrünen Pimentbaumes, der zur Pflanzenfamilie der Myrtengewächse gehört. Sie haben ein intensives Aroma und werden als Gewürz verwendet.

Er trägt auch folgende Namen:

  • Piment (Kolumbus dachte er hat Pfeffer gefunden. abgeleitet vom spanischen Wort für Pfeffer - Pimienta)
  • Viergewürz(weil er nach Pfeffer, Muskat, Nelken und Zimt schmeckt)
  • Nelkenpfeffer ( weil er nach Nelken und Pfeffer schmeckt)
  • Allgewürz (Allspice)(weil er vielseitig zum Würzen eingesetzt wird)
  • Neugewürz (weil er damals aus der Neuen Welt kam)
  • Jamaikapfeffer

Wie schmecken Pimentkörner?

Pimentkörner haben ein sehr umfangreiches Aroma. Sie schmecken nach mehreren Gewürzen gleichzeitig. Es ist eine delikate Mischung aus angenehmer schärfe, mit Aromen von Muskat, Nelken, Pfeffer und Zimt. Aufgrund ihres intensiven Geschmacks empfehle ich, sie sparsam zu dosieren. Wenn du sie gemahlen verwendest reicht meistens eine Messerspitze aus. Wenn man sie in ganzen mit kocht sind sie milder und man kann 6- 8 Körner verwenden.

Wofür verwendet man Piment?

Piment wird oft mit Lorbeer und Nelken kombiniert. Ich selbst gebe sie im ganzen in Brühen, oder auch in Sauerbraten, Schmorgerichte, Rouladen oder Wildgulasch.

Jamaikapfeffer wird auch in vielen Gewürzmischungen verwendet wie unsere Berbere, Baharat, Raz el Hanout. African Rub, Tsire oder Marco Polo Gewürzmischung

Es gehört auch zu den Weihnachtsgewürzen und ist in Lebkuchen Mischungen enthalten. Bei uns ist es in Cookies, Pain d'épice und Melange Française enthalten.

Pimentkörner würzen orientalische Gerichte, Chutney, Soßen aber auch Curry. Es

Sie können die Piment Beeren auch vor der Verwendung mahlen oder zerstoßen. Sie eignen sich zur Zubereitung von festliche Desserts wie Plumpudding oder zum Einlegen und Zubereitungen von Chutneys. Der Piment wird auch zum Konservieren von Fisch und Fleisch verwendet.

Zu welchen anderen Gewürzen passt Piment?

Piment passt gut mit folgende Gewürze: Muskatnuss und Macis, Zimt, Nelken, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Koriander, Ingwer, Chili, Knoblauch,Senf.

Wie lagere ich Pimentkörner richtig?

Geben sie die Pimentkörner in ein Luftdichtes Gefäß und lagern sie es vor Sonne geschützt an einen kühlen und trocknen Ort.

Wo wächst Piment?

Der immergrüne Piment Baum hat seinen Ursprung im Mittelamerika. Seine Verbreitung nach Indien, Asien und Afrika erfolgte durch Magellano. Heute existieren, von grün bis rot, über 24 verschieden Sorten des Piments. Entdeckt wurde der Piment von Christoph Columbus. Er hielt ihn fälschlicher Weise für Pfeffer und deshalb heißt er auch Piment. Im

Wie sieht der Pimentbaum aus?

Der Pimentbaum ist ein immergrüner Baum und gehört zu den Myrtengewächsen. Er hat 6-16 cm lange ovale Blätter. Seine durchschnittliche Wuchshöhe beträgt 9-12 Meter. Pimentbäume wachsen in einen Savannenklima mit trocknen und warmen Sommern (durchschnittliche Temperatur von 25 °C). Außerdem ist dieser Baum anspruchslos, denn er wächst problemlos auf kalk und Lehmböden.

Die Pimentbeeren werden 3-4 Monate nach der Blüte reif und haben dann eine Größe von 0,5 cm - 0,8 cm. Die Ernte der Beeren erfolgt in der Zeit von Juli bis September, wenn die Beeren noch grün und unreif sind. Nur unreife Beeren enthalten hohe Konzentrationen des Geschmack gebenden ätherisch Öles Eugenol. Danach werden sie in der Sonne getrocknet, wobei sie sich erst rotviolett und dann braun verfärben.

Verwandte Produkte