Pimenton - geräucherter Paprika (mild) aus de la vera Tal

Orlandosidee
80810
Ab
exkl. Versand
    Lieferzeit:3-5 Werktage nach Zahlung
Kaufen
  • Beschreibung

Pimenton aus de la Vera Mild

  • Pimenton aus de la vera mild ist ein geräuchertes Paprikapulver
  • Traditions Gewürz für Chorizo aus Spanien
  • passt zu Geflügel, Ei, Kartoffeln

Wie schmeckt Pimentón - geräucherter Paprika - aus de la Vera Tal doux ?

Pimentón doux, das geräucherte Paprika Pulver hat ein einmaliges, rauchiges Aroma. Ferner ist es etwas bitter und süß zugleich, eine interessante Geschmackskombination. Außerdem ist es nicht nur etwas für Fleisch Liebhaber, sondern es verfeinert auch vegetarische Speisen wie Kartoffelsuppe oder Eier Gerichte. Aufgrund seines einmaliges rauchigen Aroma passt es hervorragend zu diesen Speisen.

Wofür verwendet man geräucherten Paprika aus Spanien?

Traditionell stellt man mit Pimentón die landestypischen Chorizosalami her. Diese Wurst verfeinert unzählige Rezepte. Wenn sie Vegetarier sind, können sie auch einfach "nur" unser geräuchertes Paprika Gewürz nehmen und sie haben denselben Geschmack ohne Fleisch.

In Spanien verwendet man das fein gemahlene Gewürzpulver auch für Hähnchen, Lamm, Fisch Gerichte. Aufgrund seiner feinen Konsistenz passt es in Suppen und Soße. Mischen sie es auch einmal in Bohnen mit Tomatensoße.

Was ist Pimentón?

Pimentón ist die spanische Bezeichnung für Paprika. Sie gehören zur Pflanzengattung Capsicum und gehören zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae). Sie unterscheiden sich in Ihrer Größe, Farbe und im Geschmack. Einige Sorten sind scharf und tragen dann auch den Namen Chili. Pimentón ist ein Gewürzpulver aus geräucherten Paprikaschoten.

Woher kommt der geräucherte Paprika?

Der geräucherte Paprika stammt aus dem de la Vera Tal. Es stammt aus der westlichen Region Spaniens Namens Extremadura. Hier wird dieses rauchige und aromatische Pulver produziert.

Das Tal, wodurch der Sierra de Gredos hindurch fließt, ist sehr fruchtbar und geschaffen für den Paprika Anbau. Außerdem sind die dort vorherrschenden Temperaturen ideal für den Anbau von Paprika. Im Sommer ist es schön warm, mit Temperaturen um die 30 °C und die Winter sind schön kalt. Die klimatischen Bedingungen sind ähnlich wie im Baskenland. Auch die Produktion ähnelt der des Piment d'Espelettes

Am Anfang der Saison, im März erfolgt die Aussaat der Paprika Samen in Gewächshäusern. Wenn die Pflanzen groß genug und robust sind, pflanzt man sie im Mai auf die vorgesehenen Terrassenfelder. Hier wachsen die bis Oktober zur vollen Reife.

Nach der manuellen Ernte geht es zum Räuchern über Eichenholz von der Schwarzeiche. Dieser Prozess dauert 7 Tage, wobei man die Schoten regelmäßig wendet.

Verwandte Produkte
!